Der Verein

Am 3. Dezember trafen sich die Marinekameradschaft München und die U-Bootkameradschaft München im Hofbräuhaus München zur alljährlichen Weihnachtsfeier. Zu unserer Feier konnten wir auch eine Abordnung der Marinekameradschaft Simbach mit ihrem Vorsitzenden, Kamerad Schmid, an der Spitze begrüßen. Die Windjammerfreunde, die auch zum Teil Mitglieder unserer MK sind, waren auch zahlreich vertreten.Die Vorsitzenden v. l. n. r.: Kam. Schmid, Kam. Motl und Kam. Weber

Das Gästebuch der Ubootkameradschaft macht die RundeUm 17:00 Uhr wurde die Feier durch die drei Vorsitzenden, Kamerad Motl (MK München), Kamerad Weber (UK München) und Kamerad Schmid (MK Simbach) eröffnet. Sie begrüßten die Gäste und die anwesenden Mitglieder der Vereine.

Anmelden

Der Receiver steht im SchrankUnser Fernseher im MK-Heim ist ja abgeschmort. Aber obwohl der eine beachtliche Größe hatte war der ohnehin viel zu klein für unser Vereinsheim. Erfreulicherweise hat uns der Wolfgang einen nicht mehr benötigten Kabelfernseh-Receiver überlassen, und den habe ich inzwischen installiert. Wir können also, wenn uns der Hafer stechen sollte, wieder im MK-Heim fernsehen.

Das Ding steht in unserem Schrank, das kleine Kästchen hier im Bild. Die Fernbedienung liegt daneben.

Anmelden
Anmelden
Anmelden

Unser alt-ehrwürdiger Verein mit vollem Namen ...

Marine-Kameradschaft München von 1890 e.V.


... hat eine wahrhaft bewegte Geschichte hinter sich, mit allerlei Höhen und Tiefen, mit viel Idealismus und Tatendrang.
Aber leider auch mit dunklen Zeiten, Zwangsauflösung und Verboten, also Problemen, die von außen kamen.

Anmelden