Unser diesjähriges schon traditionelles Spargelessen fand wieder im MK Heim statt. Begonnen wurde für die Pantrygasten Barbara, Sepp und den Schälhelferinnen um 15.00 Uhr.

Zur Stärkung gab es Kaffee, Tee und Kuchen. Anschließend legten sich ins Zeug: Helga Thieme, Heidi Aumüller, Elisabeth Klingebeil, Resi Noichl, Traudl Freudenberg und Barbara Motl um die 15 kg Spargel bester Qualität zu schälen.

Traudl und Resi

Heidi Aumüller

Helga Thieme

15 kg bester Spargel!

Elisabeth Klingebeil

Dann wurde die Spargelcremesuppe aufgesetzt. Eine Stunde lang durfte der Spargelsud (Spargelschalen und kaputte Stangerl) kochen.

Danach wurde die Suppe weiterbearbeitet und gegen 18.00 Uhr kamen die Kameradinnen, Kameraden und Gäste in den Genuss dieser hervorragenden Suppe.

Für die Pantrygasten bedeutete es nur eine kurze Verschnaufpause. Weiter ging es mit dem Hauptgericht, Spargel auf Schinken mit Petersil Kartoffeln und Sauce Hollandaise.

Das schmeckt lecker!
Barbara Motl Josef Motl

Gegen 20.30 Uhr waren alle anwesenden Personen überglücklich und die Pantrygasten froh, dass das Vorbereiten und Verteilen des Spargelgerichtes so gut gelaufen ist.


Bedanken möchte ich mich bei Annamaria Fragiacomo, Vito Fici, Josef und Barbara Motl die das „Spargelessen“ gesponsort haben und bei allen die mitgeholfen haben diesen Abend wieder zu einem Höhepunkt im Vereinsleben zu machen.

Die Sponsoren:
Annamaria Fragiacomo Vito Fici Barbara Motl Josef Motl

Text: Josef Motl
Bilder: Winfried Huber

Anmelden