Beitragsseiten

Der MK-Ausflug in den Chiemgau mit Alz-Floßfahrt
Am Donnerstag, den 3. September 2009 machte sich ein voll besetzter Bus auf die Reise in den schönen Chiemgau.

Den Mitgliedern und Freunden der MK-München, verstärkt durch eine Abordnung der MK-Weilheim, erwartete mal wieder ein buntes Programm unter einem weiß-blauen Himmel.


Um 11:00 Uhr warteten frische Weißwürscht und Brez`n in der Almertshamer Gaststätte "WALDWINKL" auf "ihre letzte Stunde" - und wie könnte es anders sein, wir waren pünktlich!

Nach dieser Zwischenmalzeit rollte unser Bus weiter durch den Chiemgau - Kurs Seebruck. Unsere Resi zog es vor, mit Willi auf dem Trike nach Seebruck zu fahren - sie war begeistert!!

Wweißwurscht-Essen
001_126

Wir konnten miterleben, wie das Floß vom Transporter abgeladen, die einzelnen Segmente zusammengesetzt  und schließlich mit Tischen und Bänken sowie einer Überdachung fahrbereit gemacht wurde.


Das Familienunternehmen Niedermaier zeigte uns, was ein eingespieltes Team in kurzer Zeit bewerkstelligen kann.
Frau Niedermaier, als gelernte Konditorin, hatte trotz harter Flößerarbeit nichts verlernt. Der "Datschi", die Käse-Frucht-Schnitten wie auch die "Auszongna" schmeckten hervorragend - und obwohl es nach dem Ablegen doch sooo viel zu "ratschen" gab - wurde es zunehmend ruhiger.

 

Freund Willi ergiff erneut sein Akkordeon - und mit der Melodie "Heut` geht es an Bord" trieb das Floß gemächlich in der Strömung der Alz. Die Kirche von Seebruck verschwand nach der ersten Biegung und der Kuchen samt Kaffee in den Mägen der MK-Ausflügler.


Die Sonne schien - man hatte Zeit und konnte mit Ruhe die Natur rundum genießen - zwischendurch spielte Willi eine bekannte Melodie zum Mitsingen selbst Schwäne, Enten, Haubentaucher kamen näher und lauschten den dezenten Klängen des Schifferklaviers, dabei fand so manches Bierchen oder "Kracherl" einen Abnehmer.

 

Unser Willi mit dem Akkordeon

 


Anmelden