Unser MK-Kamerad Josef Aumüller, geboren am 12. April 1920 hat am 9. Oktober 2010 seine letzte, große Reise angetreten.

 

Josef_Aumueller_1940Unser Kamerad Josef Aumüller, in München geboren, meldete sich 1938 als Freiwilliger zum Dienst bei der Kriegsmarine. Im Oktober 1938 absolvierte er die Marine-Grundausbildung bei der 10. SStA in Wesermünde (heute Bremerhaven), anschließend erfolgte die Ausbildung im optischen Signaldienst an der Marine Nachrichtenschule Flensburg-Mürwik.

Seine Seefahrtszeiten führten ihn auf Sicherungs- und Vorpostenbooten nach Norwegen, in den Englischen Kanal und an die französische Atlantikküste. Diese Sicherungseinsätze waren durch ständige Fliegerangriffe und Angriffen durch Schnell- und Kanonenboote mit hohen Verlusten an Mensch und Material verbunden. Im Mai 1945 - Kriegsende - kam der Obersignalmaat Josef Aumüller in französische Gefangenschaft. Bis zu seiner Entlassung war er im Landminen-Räumdienst im Raum Dieppe eingesetzt, dabei erlitt er schwere Verletzungen durch eine Minenexplosion.

Wieder in der Heimat, in München, fand er eine Anstellung bei der Stadtpolizei München - von 1947 bis 1952 war er im Revierdienst und auch im Funkstreifendienst eingesetzt. Er war Polizist mit Leib und Seele und auch mit Herz - der Mensch stand bei ihm stets im Vordergrund.

JosefAumueller_bwAb 1952, bis zu seiner Versetzung in den Ruhestand 1980, war er Ausbilder bei der Bayrischen Bereitschaftspolizei. Mit seiner Versetzung in den Ruhestand konnte er seinen Hobbies, dem Galopp-Rennsport, Skifahren und dem Bergsteigen mehr Zeit widmen.

Über viele Jahre war der Besuch des Stammtisches im Hofbräuhaus ein wöchentliches Ritual. Lederhos`n und Gamsbart-Hut waren halt die Zeichen des Ur-Münchners, der die Geselligkeit suchte - und zwischendurch ja auch mal am Stammtisch granteln durfte.

1996 erfuhr er rein zufällig von einem Polizeikollegen, dass es in München eine MK gibt und dass dort auch ein Mariner sei, der 1938 mit ihm zusammen die Reise von München nach Wesermünde machte, um bei der Marine "anzuheuern" - die Wiedersehensfreude war natürlich riesig, wurde dann aber noch übertroffen, als er auch noch einen Signaler traf, der mit ihm zusammen 1942 bei der Hafenschutzflottille Lorient fuhr - ganz klar, 1997 wurde Josef Aumüller Mitglied unser MK-München.

Von der Kriegsmarine erhielt er das EK II - der DMB verlieh ihm 2008 die Silberne Treuenadel.
Unter großer Beteiligung der Damen und Herren der MK-München fand am 14.10 10 die Beisetzung auf dem Nordfriedhof München statt - die Worte des Abschieds sprach der MK-Ehrenvorsitzende, Hermann Erk.

Hermann Erk


Anmelden