Beitragsseiten

Wie das halt nun mal so ist mit neuen technischen Geräten - man muss lernen wie man die bedient. Das soll hier erklärt werden.

LS Schalter 20160519 174039 Dynax7DIn unserem Schaltkasten gibt es ja einen eigenen LS-Schalter (eine "Sicherung") für den Beamer. Da hängt auch die elektrisch betriebene Leinwand drauf.

Damit der Beamer nicht versehentlich eingeschaltet und dann vielleicht wochenlang vergessen wird ist der LS-Schalter (die "Sicherung") mit einer weißen Lasche abgedeckt. Zum Einschalten klappt man die nach vorne weg, schaltet den LS-Schalter ein und klappt die sonst eingeklappte rote Lasche mit der Erinnerung an das Ausschalten des LS-Schalters und des Anbringens der Objektivschutzkappe raus. Das Objektiv verstaubt sonst!

BeamerFernbedienungDie Fernbedienung des Beamers sieht so aus:
Die Taste Ein/Aus ist klar. Damit wird der Beamer wach geküsst. Den LS-Schalter im Schaltkasten muss man natürlich erst ein schalten, sonst geht gar nichts.
Dann kommt die Taste S ins Spiel: "S" steht dabei für "source", also Quelle. Auf welchen Eingang der Beamer also hören soll. Zwar guckt der von selber alle Eingänge durch nach der Methode "Wer redet denn überhaupt mit mir?" und versucht selber, den richtigen Eingang zu wählen. Gleichwohl ist es aber gut, das selber steuern und überwachen zu können, vor allem weil der Beamer am Eingang HDMI 1 ja immer ein Signal (das von dem Stick) sieht!

Es gilt folgende Zuordnung:

  • HDMI 1 ist die drahtlose Verbindung, Die erkläre ich weiter unten.
  • HDMI 2 ist die Verbindung über das Kabel - das kommt neben unserer Schiffsglocke aus der Decke. An der gleichen Stelle, wo auch das alte (VGA-) Kabel raus kommt. Das geht natürlich auch noch, die Schnittstelle heißt VGA. Aber HDMI ist allemal die bessere Wahl!

Hat man die richtige Quelle erst mal erwischt geht es an die Einstellung der Bildgröße. Die hängt nämlich davon ab, welche Quelle man verwendet.
Das geht mit der Taste Zoom, die ist rechts oben unter der grünen "Halts Maul"-Taste. Wenn auf die Zoom-Taste drückt, wird das Bild immer kleiner. Es fängt an mit "0" und geht bis "25". Dann wird das Bild wieder ganz groß, es geht wieder bei 0 los. Man drückt also so oft drauf, bis das Bild ganz auf die Leinwand passt.

Die Taste Flip bitte gar nicht anfassen - die dient dazu, dass das Bild aufrecht und seitenrichtig dargestellt wird. Der Beamer weiß ja nicht, ob er auf einem Tisch steht oder kopfüber unter der Decke hängt, und er kann auch nicht ahnen, ob er im Publikum ist oder von hinten auf eine Mattscheibe beamt.


Anmelden