Kamerad Franz Xaver Jäger

Völlig unerwartet, verstarb am 13.10.2019

Franz Xaver Jäger

* 11.11.1944 13.10.2019


Martin Luther hat einmal gesagt Die Glocken klingen so viel anders, wenn ein lieber Freund und Kamerad gestorben ist.

Man hat den Eindruck, dass alles viel dumpfer, dunkler ist als sonst. Man hat den Eindruck, dass der Himmel verhangen bleibt. Und das passt zu unseren Gefühlen in einem solchen Augenblick. Schließlich heißt es: Abschied nehmen von unserem Kameraden Franz Xaver Jäger.

Er trat am 13.10.2019 seine letzte große Reise an. Geboren wurde er am 11.11.1944 in Mittenwald/Oberbayern.

Am 02.04.1964, als 20jähriger, begann für ihn das Soldatenleben als Wehrpflichtiger W 18. Er musste in Dillingen an der Donau zur dortigen Fernmeldeeinheit.

Im Juni verpflichtete er sich als Zeitsoldat auf 2 Jahre.

1966 verpflichtete er sich als Zeitsoldat auf 8 Jahre. 1967 wurde er als Fahrlehrer in der Kampftruppenschule Hammelburg ausgebildet. Bis zum Ende seiner Dienstzeit im September 1971 war er als Fahrlehrer tätig. Nach Ende seiner Dienstzeit wurde er von der Bundesbahndirektion München zum Lokführer ausgebildet.

Er war viele Jahre Mitglied in der Marinejugend München, als Segelwart und auch im Vorstand tätig.

Am 01.04.2002 trat er in unsere Kameradschaft ein. Er war stellvertretender Vorsitzender von 2011 bis 2015. Er war viele Jahre unser Fahnenbeauftragter, war zuständig für die Pflege der Vereinsfahne und trug die Vereinsfahne bei vielen Veranstaltungen.

Eine besondere Veranstaltung war es, wenn die Familie Jäger im Marineheim die „Wies‘n“ ausgerichtet hat. Da war das Marineheim immer voll. Es gab viele gute Bayrische Gerichte zur „Wies‘n“. An den Weihnachtsfeiern war er viele Jahre als Nussmertl mit Hilfe seiner Frau Hildegard im Einsatz. Besonders bei den Damen hat er dadurch viel Eindruck gemacht. Es gab auch für alle, einen Sack voll Köstlichkeiten. Er war stets zuverlässig und hat seine Aufgaben ohne Ausnahme hervorragend erfüllt.

Wir die Kameradinnen und Kameraden der MK-München sagen heute Danke, Danke für dein Engagement für die MK-München!

Mit der Fahnenabordnung und mit den Worten des Abschieds, gesprochen vom Vorsitzenden der Marinekameradschaft München, Kamerad Josef Motl, erwiesen wir dem Verstorbenen die letzte Ehre.

Wir gedenken Ihm in Ehre und dankbarer Anerkennung.


Anmelden