Wiesn-Buffett im MK-Heim 26.9.14Das Werk von Mama Hildegard und Franz-Xaver Unser Kamerad Franz Jäger, zusammen mit seiner lieben Gattin Hildegard, zeichneten verantwortlich für die Gestaltung des schon traditionellen Wies'n-Abends im MK-Heim.

MK-Schatzmeister im  bayrischen Zwirn
Es wird diskutiert

Noch nichts auf dem TischSchon beim Betreten unseres Heimes fiel auf - die Tische waren entsprechend dekoriert - von der Decke baumelten die weiß-blauen Girlanden und aus den Lautsprechern ertönte dezente Original-Wies'n-Musi.

Großes Lob also für das äußere Gestaltungsbild, und hatte man sich dann bis zur Theke vorgearbeitet - wurde man von einem reichlich und schön garniertem  Wies'n-Buffett überrascht. Gebratene Hähnchenkeulen, kalter Braten, Fleischpflanzerl über diverse Käsesorten mit Radi, Radieserl und Tomaten ließen die Schmankerl-Herzen höher schlagen. Mamas Obatzer -  nach Hildegards-Art - war ein besonderer Genuss. Alle Damen und Herren ließen es sich schmecken - und so durfte ein oder auch zwei Abschlussschnapserl nicht fehlen.
Ein herzliches Dankeschön unseren "Wirtsleuten" - für ihre Arbeit, sie haben uns mal wieder einen besonders schönen Bordabend beschert. Auch der MK-Kassier hatte gut lachen - der Gesamterlös wurde von Familie Jäger zugunsten der MK-Kasse gespendet.

Nochmals herzlichen Dank - nach dem Motto, das war Spitze!!

Text und Bilder: H. Erk


Anmelden