Am 11.05.2013 war das lang angekündigte und traditionelle Spargelessen in der Marinekameradschaft.

Ein riesiger Haufen Spargel!

Da lag er nun der Spargel – ein riesiger Berg gespendet von unserer Kameradin Annamaria Fragiacomo und gebracht von unserem Kameraden Vito Fici.

Der Spargel musste nun noch vorbereitet werden – schälen, schneiden und waschen. Dies erledigte unsere professionell Unsere Spargel-Crewarbeitende Spargelcrew. Zu ihr gehörten Elisabeth Klingebeil, Barbara Motl, Helga König, Resi Noichl und Traudl Freudenberg.

Aus dem Spargel wurden 30 Portionen vorbereitet und eine Spargelsuppe als Vorspeise. Für das Hauptgericht konnte jede Kameradin und jeder Kamerad zwischen 3 Soßen – Hollandaise, Zitrone und Butter - wählen. Zum Spargel wurden noch Kartoffeln, Koch- und Räucherschinken gereicht.

Sepp hat alles im Griff!Alles wurde durch unsere an diesem Tag und sonst auch oft amtierende Pantrygasten Elisabeth Klingebeil, Barbara und Josef Motl souverän feilgeboten und die entsprechenden Getränke gereicht. Unser Sepp hatte alles voll im Griff wie zu sehen ist.

Wir, die 15, inklusive Spargel- und Pantrycrew, anwesenden Kameradinnen und Kameraden, genossen die köstliche Spargelsuppe und den hervorragend schmeckenden Spargel. Eigentlich konnte jeder 2 Portionen essen. Spätestens nach der zweiten Portion war man wie gespargelt. Natürlich wurde auch an diesem Abend viel erzählt und geklönt.

Auf diesem Wege möchte ich mich im Namen aller Kameradinnen und Kameraden für den gelungenen Spargel- und Klönabend insbesondere bei der Spenderin, dem Lieferanten, der Spargel- und Pantrycrew sowie bei den anwesenden Essern bedanken.

Euer Kamerad
Dieter Buchholz

Anmelden