Schlagzeilen

Zwei neue Schiffe für Hapag-Lloyd-Cruises

— Motto: Klein aber fein! —

Die Kreuzfahrten boomen – ganz besonders die Expeditionsfahrten in die Arktis und Antarktis.

Es ist geplant, dass Hapag-Lloyd-Cruises 2019 zwei neue Expeditionsschiffe in Dienst stellt. Die beiden Schiffe, die HANSEATIC NATURE und die HANSEATIC INSPIRATION bieten Platz für maximal 230 Passagiere – sie bieten viel Komfort und zahlreiche interessante Unterhaltungsmöglichkeiten – also Schiffe der gehobenen Klasse – selbstverständlich, es gibt nur Außenkabinen.

Bei Antarktisfahrten dürfen wegen der bestehenden Beschränkung beim Landgang nur 199 Passagiere an Bord sein.

Quelle: Münchner Merkur – v. 18.03.17

H.E.

Nahende Termine

26.10.2018 18:00:00 -
Törggelen: Bordabend DA: Treml

Damenabend und Törggelen, Anmeldepflichtig!

01.11.2018 - 01.11.2018
Grablichtaktion

Wie jedes Jahr wollen wir wieder ein Licht des Gedenkens auf die Gräber unserer verstorbenen Kameraden stellen.

02.11.2018 18:00:00 -
Bordabend WJF: Buchholz

Windjammerfreundemit den Windjammerfreunden

09.11.2018 18:00:00 -
Bordabend: Dreier

Weissbier

10.11.2018 10:30:00 - 10.11.2018 14:00:00
Frühschoppen im MK-Heim: Klingebeil

Frühschoppen in unserem urgemütlichen MarineheimWeißbier.

 

16.11.2018 18:00:00 -
Bordabend: Hillesheim

Weissbier

18.11.2018 12:00:00 -
Volkstrauertag

Wir gedenken der Toten der Kriege an den Fronten und in der Heimat und der Opfer der Gewaltherrschaft aller Nationen.

 

Nahende Termine (Kurz)

26.10.2018 18:00:00 - Törggelen: Bordabend DA: Treml
01.11.2018 - 01.11.2018 Grablichtaktion
02.11.2018 18:00:00 - Bordabend WJF: Buchholz
09.11.2018 18:00:00 - Bordabend: Dreier
10.11.2018 10:30:00 - 10.11.2018 14:00:00 Frühschoppen im MK-Heim: Klingebeil

Weihnachtsfeier 2016 – 3 Kameradschaften feiern zusammen

Am 3. Dezember trafen sich die Marinekameradschaft München und die U-Bootkameradschaft München im Hofbräuhaus München zur alljährlichen Weihnachtsfeier. Zu unserer Feier konnten wir auch eine Abordnung der Marinekameradschaft Simbach mit ihrem Vorsitzenden, Kamerad Schmid, an der Spitze begrüßen. Die Windjammerfreunde, die auch zum Teil Mitglieder unserer MK sind, waren auch zahlreich vertreten.Die Vorsitzenden v. l. n. r.: Kam. Schmid, Kam. Motl und Kam. Weber

Das Gästebuch der Ubootkameradschaft macht die RundeUm 17:00 Uhr wurde die Feier durch die drei Vorsitzenden, Kamerad Motl (MK München), Kamerad Weber (UK München) und Kamerad Schmid (MK Simbach) eröffnet. Sie begrüßten die Gäste und die anwesenden Mitglieder der Vereine.

Kamerad Motl fasste kurz in seiner Eröffnungsrede die in diesem Jahr durchgeführten Maßnahmen zusammen und bedankte sich bei den Mitgliedern für die aktive Teilnahme an verschiedenen Aktionen. Auch Kamerad Weber ging auf die Aktivitäten der U-Bootkameradschaft ein. Leider verstarben im laufendem Jahr mehrere Mitglieder der UK und ihr nahestehende Personen. Mit einer Schweigeminute gedachten wir ihnen.

Der Simbacher Anzeiger - Sonderausgabe Hochwasserkatastrophe - schockiert uns alle!Während seiner Eröffnungsrede wies der Vorsitzende der MK Simbach auf die schwere Situation nach der Unwetterkatastrophe Anfang Juni dieses Jahrs hin und bedankte sich für die Unterstützung durch Spenden und Aktivitäten insbesondere bei der UK und MK München. Es wurde auch noch eine Sonderausgabe des Simbacher Anzeigers über die Naturkatastrophe und die Überwindung ihrer Folgen durch die Reihen gereicht. Alle 3 Vorsitzenden wünschten uns ein gutes Gelingen und einen schönen Abend.

Wir speisen à la carte!Nach der Eröffnung wurden die Speisekarten ausgeteilt, die Speisen ausgewählt und bestellt werden.

À la carte speisen kann sich ganz hinziehen vom Bestellen bis zum Abräumen, musste ich feststellen. Das mit der Bestellung des Trinken hatte besser geklappt.

Kurz vor Ende des Banketts kam es zu einem kleinen Zwischenfall. Eine Dame unserer MK hatte einen Schwächeanfall. Unsere geschulten Mitglieder griffen schnell ein. Auch der gerufene Rettungsdienst war schnell zur Stelle, musste aber zum Glück nicht mehr aktiv werden. Alles ging gut aus.

Kamerad Berchtenbreiter (UK München) trägt vorNach der kleinen Aufregung ging es mit der „Staaden Stund“ weiter. Kamerad Otto Berchtenbreiter von der UK München und Kamerad Motl lasen witzige aber auch Geschichten zum Nachdenken vor.

Die Steirische Ziag, virtuos gespielt!Zu den Themen gehörten:

Asyl - Übernachtung
Onkel Georg’s letzter Wunsch
Nikolaus und Krampus
Das Geschenk - Zeit schenken
Ich möchte ein Friedensengel sein

Die Staade Stund wurde mit Akkordeonmusik umrahmt und danach wurde auch noch aufgespielt.

Die Musik stärkt sich...Die U-Bootkameradschaft ließ ihr Gästebuch umgehen. Das Bild dazu ist aus Platzgründen aber weiter oben.

Dann war der offizielle Teil beendet und wir gingen zum Klönsnack über.

Hier noch ein paar Impressionen vom Klönsnack:

Kamerad Helmut Voecks mit Ubootkameraden Helmut und Siggi
v.l. Ecki, Roswitha, Marita, Rolf Die UBootkameraden sind gut drauf!

Aber irgendwann geht auch der Festabend zu Ende. Vielen Dank an die Organisatoren des schönen Abends.


Dieter Buchholz

 
Befreundete Internet-Auftritte:
Visitors hit counter, stats, email report, location on a map, SEO for Joomla, Wordpress, Drupal, Magento and Prestashop
Copyright © 2018 Marinekameradschaft München e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.